Außerordentliches Kündigungsrecht
Wird der fristgerechte Termin zur Kündigung nicht eingehalten (i.d.R. 30. November), besteht die Möglichkeit einer erneuten Kündigung, sobald sich die Versicherungsprämie erhöht. Im Zuge des außerordentlichen Kündigungsrechts kann man einen Monat nach Erhalt der Mitteilung kündigen. Dieses Kündigungsrecht besteht ebenso, sollte die Versicherung durch die Änderung von Typ- und Regionalklassen teurer werden.

Von Vollkasko in Teilkasko
Der Teilkasko bietet im Gegensatz zur Vollkasko keinen Schadensfreiheitsrabatt, weshalb ein Wechsel nicht zwingend günstiger ist.

Einschreiben/Rückschein
Generell solltest man das Kündigungsschreiben per Einschreiben mit Rückschein oder per Fax (Bestätigung aufbewahren) versenden.

Rabatte
Geprüft werden sollte, ob im alten Vertrag etwaige Sonder-Rabatte oder -Einstufungen gelten. Denn diese werden in aller Regel nicht auf den neuen Vertrag übertragen.

1. Januar
Man sollte den alten Vertrag zum 1. Januar erst kündigen, wenn der neue sicher über die Bühne gebracht wurde. Anders als bei der Haftpflichtversicherung können Versicherungen bei der Teil- und Vollkasko Verträge auch ablehnen. Deshalb sollte man prüfen, ob der neue Versicherungsvertrag denselben Umfang wie der jetzige bietet.

Deckungssumme
Die Versicherung sollte eine Schadenssumme von mindestens 100 Millionen Euro abdecken.

Rabattschutz
Im Falle eines Unfalls bewahrt der Rabattschutz davor, in eine schlechtere Versicherungsklasse zurückzufallen. Dieser Service kostet aber extra.

Freie Werkstattwahl
Durch eine Werkstattbindung werden viele Versicherungen günstiger. Es gilt aber zu beachten, dass die Reparatur bei einer anderen Werkstatt dazu führen kann, dass der Schaden nur teilweise oder gar nicht übernommen wird.

Jährliche Zahlungsweise
Bei einer jährlichen Zahlungsweise kann man mit Rabatten zwischen 20 und 30 Euro rechnen.

Verzicht auf Einwand bei grober Fahrlässigkeit
Wenn man z. B. durch die Ablenkung von Kinder einen Unfall verursacht, übernimmt die Versicherung den Schadensfall. Ausgenommen sind das Fahren unter Alkohol- oder Drogeneinfluss und grob fahrlässige herbeigeführte Diebstähle.

Auslandsmietwagen
Die Versicherung übernimmt die Schadenssumme bei Unfällen im Ausland mit einem bereitgestellten Mietwagen.

Unfallmeldedienst
Für eine schnellstmögliche Hilfe in Not, sollte man darauf achten, dass die Versicherung einen Unfallmeldedienst anbietet.

 

Check24 KFZ-Versicherungsvergleich

TopTarif KFZ-Versicherungsvergleich

 

 

Impressum     Datenschutz     Twitter